EU-Agrarminister-Rat: ENAJ Presse-Reise

Rund um den informellen Agrarministerrat der Europäischen Union in der belgischen Provinz Limburg fand die jüngste Pressereise des Verbands europäischer Agrarjournalistinnen und -journalisten (ENAJ – European Network of Agricultural Journalists) statt. Aus Österreich war Karin Huber für den VAÖ mit dabei.     Im Zentrum der politischen Beratungen standen Lebensmittel und insbesondere Proteine als strategischer […]

VAÖ auf Grüner Woche: IFAJ-Kongress planen

In agrarpolitisch bewegten Zeiten in der Bundesrepublik Deutschland begab sich eine österreichische Delegation, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Tageszeitungen, aber auch des Agrarjournalismus, zur Grünen Woche nach Berlin, die vom 19. bis 28. Jänner 2024 in der deutschen Hauptstadt stattfindet.     Am Programm stand die Präsentation des Zahlenwerks des agrarischen Außenhandels durch die […]

VAÖ vergab höchste Auszeichnungen

Der VAÖ zeichnete verdiente Kolleginnen und Kollegen mit hohen nationalen und internationalen Auszeichnungen aus: Ilse Huber und Stefan Nimmervoll wurden mit dem Eduard Hartmann-Preis geehrt, Bianca Blasl und Thomas Mursch-Edlmayr erhielten die Josef-Steininger-Urkunde und „IFAJ Star Prize“-Urkunden gab es für Biorama-Gründer Thomas Weber und Fotograf Jürgen Schmücking.     Unter Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Politik, […]

Young Leaders Award: VAÖ Bianca Blasl dabei

Die international besetzte Jury für den begehrten IFAJ/Alltech Young Leaders Award hat zehn herausragende junge Agrarjournalistinnen und Agrarjournalisten aus der ganzen Welt ausgewählt; der VAÖ ist heuer mit Bianca Blasl („Bauer to the People“) dabei.     Der Young Leaders Award ist eine prestigeträchtige Auszeichnung der International Federation of Agricultural Journalists (IFAJ), die die beruflichen […]

VAÖ-Pressefahrt nach Pischelsdorf: 21. Sept.

Der VAÖ lädt am 21. September zu einer Pressefahrt in die Bioraffinerie Pischelsdorf um „mehr rot-weiß-rote Unabhängigkeit im Treibstoffbereich und mehr regionale Wertschöpfung“ zum Thema zu machen. Anmeldungen sind bis Freitag, 16. September erbeten. Warum Pischelsdorf? in Zeiten knapper und teurer Energieressourcen sowie gravierender Turbulenzen auf den Treibstoff- und Rohstoffmärkten steht die gekoppelte Produktion von […]