Vor 150 Jahren veranstaltete Wien eine Weltausstellung und damals kam die Sojabohne nach Europa. Im Jubiläumsjahr veranstaltet Europa erstmals den Soja-Weltkongress. Für Pressekonferenz, Kongress und Abendveranstaltung benötigen Journalistinnen und Journalisten eine gültige Akkreditierung.

 

 

Von Sonntag, 18. Juni bis Freitag, 23. Juni treffen sich hunderte Wissenschaftler, Lebens- und Futtermittel-Produzenten, Verarbeiter und Sojaexperten aus aller Welt im Wiener Austria Center zur World Soybean Research Conference (WSRC) zum ersten Mal in Europa. Zum 150-jährigen Jubiläum der Weltausstellung, wo die Sojabohnen aus Asien 1873 erstmals international präsentiert wurden, wird Wien wieder Soja-Hauptstadt der Welt. Die Themen reichen von Landwirtschaft, Marktentwicklung, Eiweißwende sowie Nachhaltigkeitsthemen von Klimaschutz bis zur aktuellen EU-Lieferkettengesetzgebung.

 

 

WSRC 11-Highlights:

Programm:

Einladung zur Pressekonferenz sowie zum Soja-Weltkongress

Thema:
Die Bedeutung von Soja als Lebens- und Futtermittel in Zeiten der globalen Klimakrise und die Notwendigkeit einer Eiweißwende in Europa.

Gesprächspartner:
Norbert Totschnig (Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft)
Jingyuan Xia (Direktor der Abteilung Pflanzenbau und Pflanzenschutz FAO/UN)
Matthias Krön (Präsident Donau Soja)

Ort: Austria Center Wien, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien, Raum -2.31

Datum & Zeit: Montag, 19. Juni, 9.15 Uhr bis 10.15 Uhr.

Einlass zur Pressekonferenz und Soja-Konferenz nach Registrierung vor Ort ab 8.30 Uhr (nur für vorab akkreditierte Journalisten).

 

 

Nach der Pressekonferenz folgen die Eröffnungsreden, zu denen die Redakteure und Redakteurinnen ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Die Abendveranstaltung „Die Europäische Nacht des Soja“ am 19. Juni im Wiener Weltmuseum verbindet Forschung, Geschichte und Kulinarik. Im Rahmen einer internationalen Ausstellung präsentieren mehr als 25 europäische Lebensmittel-Hersteller ihre traditionellen und modernen Sojaprodukte. Österreichische Spitzenköchinnen und Köche, u.a. Lukas Nagl, Koch des Jahres 2023, werden die Gäste verköstigen und die vielfältige Kulinarik der Sojaküche präsentieren. Eine Führung im Weltmuseums für JournalistInnen zeigt die originalen Sojabohnen der Wiener Weltausstellung im Jahr 1873.

Ort: Weltmuseum, Heldenplatz, 1010 Wien
Datum & Zeit: Montag, 19. Juni, 18.30 bis ca. 22.00 Uhr

Akkreditierungen für WSRC, Pressekonferenz und Europäische Nacht des Soja:
Franko Petri, Head of Communications, Donau Soja,

 

Fotos: Donau Soja