Logo Agrar Journalisten

Rieder Messe 2017: 150 Jahre jung

Das 150-Jahr-Jubiläum nimmt das Fördernde Mitglied des VAÖ, die Rieder Messe, zum Anlass, ein neues Konzept vorzustellen, das ihren Stand als „Leitmesse Österreichs in der Tierzucht“ fixieren soll, verkünden Messe-Geschäftsführer Helmut Slezak und Kommunikations-Lady Maria Stockhammer.

Im Jahr 1867 fand in Ried erstmals eine landwirtschaftliche Ausstellung statt. Heuer feiert der älteste Messestandort Österreichs sein 150-Jahr-Jubiläum (6. bis 10. September): Geschäftsführer Slezak: „Im Jubiläumsjahr gewinnen wir durch die Neustrukturierung der bisher jährlichen Landtechnikmessen in Wels und Tulln wesentlich an Bedeutung, weil Ried ja im Herzen der viehhaltenden Betriebe Österreichs und des angrenzenden deutschen Bundeslandes Bayern liegt. Daher werden wir 2017 die wichtigste und größte landwirtschaftliche Ausstellung bieten und das landwirtschaftliche Schaufenster Österreichs sein“.

Innovationen rund ums Tier
Nachdem bereits in den letzten Jahrzehnten Österreichs bedeutendste Tierschauen im Innviertel stattgefunden haben, dreht sich bei der teilweise neu konzeptionierten Messe 2017 mit über 1000 Zuchttieren alles verstärkt um die Tierzucht. Was ist alles neu? Erstmals auf einer österreichischen Messe ist ein Laufstall mit modernster Melkrobotik im laufenden Betrieb zu sehen. Am Messegelände entsteht das größte „Zuchttierzentrum Österreichs“. Im Sonderbereich „Zukunft Tier“ gibt es speziell für Rinder- und Schweinezuchtbetriebe Präsentationen zu den Themen Tierwohl, Fütterungstechnik bzw. Technik für Totalmischrationen, Tiererkennungssysteme, Entmistung, Melkrobotik sowie Stalltechnik der Zukunft. In den Stallungen rund um die FIH-Tierarena wird es zudem Vorführungen und spezielle Fachberatung zum Thema Totalmischrationen geben. Im Rinderbereich wird die 2. EUROgenetik Fleckviehschau weit über die Grenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgen. Zahlreiche Delegationen, unter anderem aus Südamerika, haben bereits ihren Besuch angekündigt. Erstmals werden sieben verschiedene Schafrassen auf der Messe zu sehen sein. Darüber hinaus werden Schafschur- und Hütehunde-Vorführungen die Besucher begeistern. Höchste Qualität ist auch bei der Bundesmilchziegenschau garantiert. Im Schweinekompetenzzentrum wird die Rassenvielfalt stark erweitert. Alle in Österreich präsenten Rassen werden im Rahmen der „Bunten Schweineschau“ zu sehen sein. Auch der Pferdebereich wird stark aufgewertet. In der FIH-Tierarena wird extra ein Turnierbelag aufbereitet.

Verbindung Herbstmesse & Volksfest bleibt
Einzigartig in Österreich bleibt die Kombination mit Herbstmesse (6. - 10. September 2017) und dem Rieder Volksfest (31. August - 3. September 2017 und 6. - 10. September 2017). Messetag noch in bester Gesellschaft zu krönen.

Informationen über die weiteren Themen „Forstarena und Holzzentrum“, Landtechnik, „Erlebnis Lebensmittel – Ernährung“ und Kommunaltechnikschau hier: www.riedermesse.at

April 2017





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage