Logo Agrar Journalisten

„mein wald mein holz“ : Schon 90.000 Bezieher

„mein wald mein holz“, die größte Fachzeitschrift für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer in Österreich und Deutschland hat vor kurzem die Bezieher der Forstzeitschrift „forst&holzprofi“ von der SPV Printmedien GmbH übernommen, informiert VAÖ-Mitglied, Herausgeber Ing. Wilhelm Tritscher.

Die verbreitete Auflage der Ausgabe 1/2017 von „mein wald mein holz“ betrug nach Abgleich der Doppelbezieher rund 90.000 Bezieher. Die Fachzeitschrift für den Privat- und Bauernwaldbereich (Kleinwaldbesitzer) ist damit die mit Abstand auflagenstärkste Fachzeitschrift in dieser Sparte. Wilhelm Tritscher, Herausgeber von „mein wald mein holz“, dazu: „Ich habe die Zeitschrift Anfang 2015 mit rund 35.000 Beziehern übernommen. In zwei Jahren konnte ich die verbreitete Auflage mehr als verdoppeln. Mit der Übernahme ist „mein wald mein holz“ mit rund 35.000 der insgesamt 90.000 Exemplare viermal pro Jahr auch in Österreich bei den Waldbesitzern stark vertreten.“

„mein wald mein holz“ erreicht wie kein zweites unabhängiges Fachmagazin die Zielgruppe der tausenden Privat -und Bauernwaldbesitzer punktgenau. „Auch die urbanen (hoffernen) Waldbesitzer stehen in meinem Fokus. Die Fachbeiträge werden bewusst so gestaltet, dass die Inhalte der Zeitschrift auch von Nichtforstfachleuten gut verstanden werden. Das wird besonders bei der letztgenannten Zielgruppe, die stark zunimmt, sehr geschätzt“, führt Tritscher weiter aus.

„In Zeiten, in denen einerseits in Österreich rund vier Millionen Festmeter Holz mehr zuwachsen als geerntet werden, fast ausschließlich im Kleinwald, andererseits aber am Markt ein Tauziehen um das sowohl von der Industrie als auch zur energetischen Verwendung benötigte Holz  herrscht, müssen gerade die Kleinwaldbesitzer dazu motiviert werden, das Holz aus ihren Beständen zu holen“, weiß Tritscher.



Weiter Infos auf www.meinwaldmeinholz.com
 





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage