Logo Agrar Journalisten

Jungbauernkalender 2017: Fitnessstudio Bauernhof

Das Motto des neuen Jungbauernkalenders lautet „Crossfit auf dem Bauernhof“ und soll zeigen, wie intensiv und kräftefordernd die Arbeit auf den heimischen Höfen ist.

Die Kärntner Fotografin Anja Koppitsch setzte den neuen Kalender wirklichkeitsnah und sexy, aber nicht aufdringlich in Szene, beschreibt VAÖ-Mitglied und Jungbauern-Generalsekretär Mag. David Süß das neue Werk. Die Kärntner Profi-Fotografin für Fashion, Beauty, Lingerie und Werbung arbeitete selbst als Model und konnte so den Burschen und Mädels wertvolle Tipps geben und sie gleichzeitig sprichwörtlich ins rechte Licht rücken.

In der Men's Edition 2017 wird gestählte Manneskraft, in der Girl's Edition 2017 stehen starke Frauen im Mittelpunkt. „Auch wenn es mittlerweile durch moderne Technologien viele Möglichkeiten gibt, sich die Arbeit einfacher zu gestalten, gibt es immer noch Bereiche, in denen die Landwirte anpacken müssen. Und genau für diese Arbeiten bieten die Lagerhäuser ihren Kunden ein umfangreiches Sortiment", unterstreicht Klaus Goldmann, Marketingleiter der Raiffeisen Ware Austria (RWA ist Förderndes Mitglied des VAÖ).

Bewerbung 2018

„Ein Hauptkriterium bei der Auswahl der Bewerber ist der persönliche Bezug zur Landwirtschaft. Unsere Models müssen von einem bäuerlichen Betrieb abstammen, eine landwirtschaftliche Ausbildung aufweisen oder selbst Landwirt sein", startet Süß die Suche nach den 2018er-Models. Man kann sich bereits jetzt bewerben. Wie geht das? Über die Homepage des Jungbauernkalenders: www.jungbauernkalender.at Formular downloaden, ausfüllen, mit einem Foto (Freizeitfoto reicht aus) versehen und per E-Mail oder Post an die Österreichische Jungbauernschaft schicken.

Der Jungbauernkalender kostet 28 Euro und ist auf Bestellung unter www.jungbauernkalender.at oder per Fax (01/5058173-9913) erhältlich.





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage