Logo Agrar Journalisten

IFAJ-Kongress zu historischem Zeitpunkt in Schottland

Politisch besonders spannend fiel der 58. Weltkongress der International Federation of Agricultural Journalists (IFAJ) aus, fand er doch nur zehn Tage vor der Abstimmung über die Unabhängigkeit des Landes in Aberdeen in Schottland statt.

Umso ehrenvoller war es für die 240 Journalisten aus 37 Ländern, dass der First Minister Schottlands, Alex Salmond, trotz Dauerpräsenz in den führenden Medien der Welt, von BBC abwärts, die Festrede beim Galadinner hielt und seine Vorstellungen eines unabhängigen Schottlands umriss. Auch im Arbeitsprogramm rund um die schottische Agrarindustrie wurden die Bedeutung der Weltmärkte für Whisky und Angus-Beef ausgiebig diskutiert und mögliche Auswirkungen einer Abspaltung erläutert. Im Rahmen des bestens organisierten Exkursionsprogrammes konnten die Teilnehmer beispielsweise die gesamte Rohstoffkette vom Gerstenanbau bis zum fertigen Whisky oder die Zuchtprogramme rund um die Aberdeen Angus-Rinder eingehend kennenlernen.

Bei der Delegiertenversammlung wurde das bisherige Präsidium des IFAJ mit dem Schweizer Markus Rediger als Präsidenten, dem Kanadier Owen Roberts als Vizepräsidenten, der Finnin Riita Mustonen als Generalsekretärin und dem Nordiren James Campbell als Schatzmeister für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. In Arbeitsgruppen des Exekutivkomitees wurden die Weichen für die weitere rasante Entwicklung des Weltverbandes gestellt.

Für den VAÖ nahm Stefan Nimmervoll an diesen Sitzungen teil. Vor allem Lateinamerika und Afrika, aber auch Asien rücken immer näher an das Netzwerk heran. Journalistenverbände aus diesen Kontinenten sollen im Rahmen eines Strategieplanes für 2020 eingebunden werden, um dieses wirklich weltumspannend werden zu lassen. In Aberdeen wurde Uruguay als Vollmitglied in den IFAJ aufgenommen. Zahlreiche andere Verbände werden in absehbarerer Zeit folgen.

Der VAÖ war in Schottland durch Stefan Nimmervoll (Blick ins Land), Roman Goldberger (Der Landwirt), Markus Habisch (Neues Land) und Paul Feichtinger (Agrana) vertreten. Goldberger wurde zudem vom Weltverband als Teilnehmer für das „Young Leaders Boot Camp“ ausgewählt und nahm bereits im Vorfeld des Kongresses an einem intensiven Fortbildungsprogramm teil.

Zusätzlich förderte der VAÖ erstmals die „Master Class“, ein Programm, das es jungen Journalisten aus Schwellen- und Entwicklungsländern ermöglicht, am Kongress teilzunehmen, dort wertvolle Kontakte zu knüpfen und an Weiterbildungen teilzunehmen.

Im Jahr 2015 wird der IFAJ-Kongress von 14. bis 18. Oktober in Neuseeland stattfinden. Vor- und Nachkongressprogramme in Australien und Neuseeland sollen die weite Reise schmackhaft machen.  

Unser Foto zeigt die heimischen Teilnehmer (samt Gast aus Deutschland), geschmückt mit ziemlich dezenten schottischen Kopfbedeckungen (v.l.): Roman Goldberger, Paul Feichtinger, Stefan Nimmervoll, Rolf Schwerdtfeger (Deutschland) und Markus Habisch





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage