Logo Agrar Journalisten

„Clip my farm“: Junge Clips aus Deutschland

Unter dem Motto „Sound of Nature - Bauern hören auf die Natur“ ging im Nachbarland Deutschland die kreative Aktion „Clip my Farm“ in die 2. Runde. Insgesamt haben sich 64 junge Agrar-Filmer um den Siegerlorbeer beworben. Auf der „Grünen Woche“ in Berlin wurden dann die Besten der Besten geehrt. Den 1. Platz belegten mit „Rhythm of Nature“ die beiden jungen norddeutschen Bauerntöchter Helen Schiller und Julia Sinjen (Kreis Plön, Schleswig-Holstein).

Die Teilnehmer waren aufgefordert, in dreiminütigen Video-Clips ihr Leben in und mit der Landwirtschaft zu filmen und zu zeigen, wie leidenschaftlich Landwirte im Einklang mit der Natur arbeiten. Ziel des alle zwei Jahre ausgelobten Preises ist es, der Öffentlichkeit ein realistisches Bild von der heutigen Landwirtschaft zu vermitteln und mit verstaubten Vorurteilen über Bauern aufzuräumen. 2012 wurde der Preis zum ersten Mal vergeben. Ausgeschrieben haben den Wettbewerb die vier Clip my Farm-Initiatoren Bayer, Big Dutchman, CLAAS und top agrar.

Wer mehr sehen will: www.clipmyfarm.de

Meldung: 7. Feber 2014





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage

IFAJ Kongress 2008 in Österreich/Slowenien