Logo Agrar Journalisten

Auszeichnungen im VAÖ

Der VAÖ ehrt journalistische Spitzenleistungen mit dem „Eduard-Hartmann-Preis“, der seit 1967 jährlich je einen Agrarjournalisten und einen Journalisten aus dem Bereich allgemeine Medien auszeichnet.

Außerdem vergibt der VAÖ ausschließlich an seine Mitglieder seit 1995 die „Josef-Steininger-Urkunde“.

 

 

Der Eduard-Hartmann Preis

Eduard Hartmann

Der VAÖ beschloss in seiner Generalversammlung vom 17. Mai 1967 in Wien unter Präsident Dr. Erhard Bobersky die Schaffung eines Eduard-Hartmann-Preises für Agrarpublizistik. Dipl.-Ing. Eduard Hartmann war u.  a. Direktor des NÖ Bauernbundes (seit l946), Abgeordneter zum Nationalrat, von l959 bis l964 Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft und dann, bis zu seinem Tod am 14.Oktober l966, Landeshauptmann von Niederösterreich. Als Landwirtschaftsminister setzte er das Landwirtschaftsgesetz durch und schuf damit die notwendige Voraussetzung für ihren Bestand und ihre Konkurrenzfähigkeit im einem immer härter werdenden Konkurrenzkampf.

Über die Schaffung dieses Preises heißt es: „Die außerordentliche Generalversammlung des Verbandes der Agrarjournalisten in Österreich (VAÖ) ... beschloss am 17. Mai 1967 ... einen, bis auf weiteres alle Jahre zu vergebenden Eduard-Hartmann-Preis für hervorragende journalistische Leistungen, die der Verständigung und Zusammenarbeit zwischen der Land- und Forstwirtschaft einerseits und den anderen Wirtschaftszweigen andererseits bzw. den Interessen der Land- und Forstwirtschaft dienen.“ Der Vorschlag zu diesem Preis kam vom  Präsidenten des „VAÖ“, Dr. Erhard Bobersky, Chefredakteur der Zeitschrift „Die Genossenschaft“, der selbst lange Zeit Mitarbeiter von Eduard Hartmann in dessen Zeit als General-anwalt des Allgemeinen Verbandes für das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen war.

Zeit seines Wirkens trat Hartmann immer wieder publizistisch hervor und fühlte sich dem Agrarjournalismus, dem er höchste Bedeutung zumaß, eng verbunden.

Der VAÖ hat von l967 an jährlich, mit ganz wenigen Unterbrechungen, bis zum Jahr 2006 insgesamt 64 journalistische Persönlichkeiten mit dem nach Eduard Hartmann benannten Preis ausgezeichnet, wobei eine Jury, bestehend aus ehemaligen Preisträgern, sich bemüht, je einen Preisträger aus dem Bereich Agrarjournalismus und allgemeinen Medien zu finden.

 

Josef Steiniger Urkunde

Der VAÖ verleiht seit 1995 an Journalisten und Publizisten, die sich in ihren Arbeiten in hervorragender Weise den Fragen der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft widmen, die „Josef-Steiniger-Urkunde“. Der Weinhauer Josef Steininger (1830 bis 1899) gründete 1877 die Zeitschrift „Mittelstraße“, in der für die Anliegen des Bauernstandes warb. Er gab sie 21 Jahre lang heraus und war somit Pionier des Agrarjournalismus in Österreich.

 





ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

IFAJ Homepage